Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Nachfolgend unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei Bedarf können Sie diese auch hier als pdf-Datei laden und/oder speichern und entsprechend Ihrem Bedarf ausdrucken.

Hinweis:

Zur Ansicht und zum Bearbeiten der pdf-Dateien benötigen Sie eine spezielle Software. Dazu können Sie z. B. den "Adobe Acrobat Reader" (oder auch vergleichbare Programme) verwenden, den Sie hier kostenlos herunterladen und installieren können.


Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)  sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Eintrittskarten mit dem Anbieter zustande kommt.
2. Vertragspartner
Auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
Bierzeltgemeinschaft Holzhausen
v. d. Hans Grabner
Holzhausen 18, 83317 Teisendorf
Telefon +49 8666 928050
E-Mail: kontakt@pfingstfest-holzhausen.de
Internet: www.pfingstfest-holzhausen.de
Ust-IdNr. DE128994021
nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.
3. Veranstaltung und Anfangszeiten
Terminänderungen bleiben vorbehalten. Für Besetzungsangaben und Anfangszeiten wird keine Gewähr übernommen.
Bei Musikveranstaltungen mit elektroakustischer Beschallung besteht aufgrund der Lautstärke die Gefahr von Hör- und Gesundheitsschäden. Wir fordern unsere Besucher auf, einen Gehörschutz zu tragen.
Das Betreten des Veranstaltungsortes erfolgt auf eigene Gefahr.
Das Mitbringen von Glasbehältern, Dosen, Tonbandgeräten, Film- und Videokameras, pyrotechnischen Gegenständen, Fackeln, Wunderkerzen, Waffen und ähnlichen Gegenständen sowie Substanzen, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen, ist untersagt. Bei Nichtbeachten des Verbots erfolgt der Verweis vom Veranstaltungsgelände.
Ton, Film, Foto- und Videoaufnahmen, auch für den privaten Gebrauch, sind nicht erlaubt. Zuwiderhandlungen können strafrechtlich verfolgt werden.
Die Hinweise der Ordnungskräfte bzw. des Anbieters sind zu beachten!
Das Betreten des Bühnenbereiches ist untersagt! Gleiches gilt für das Besteigen von Absperrgittern und technischen Anlagen.
Mit Betreten des Veranstaltungsgeländes erklärt sich der Besucher einverstanden, dass Foto-, Film- und Videoaufnahmen von ihm gemacht und in jedweder Weise genutzt und verwendet werden dürfen.
Zuwiderhandeln kann rechtlich bzw. mit Hausverbot geahndet werden. Es besteht dabei kein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Eintrittspreises.
4. Eintrittspreise, Versandkosten
Der Anbieter veröffentlicht die jeweils gültigen Eintrittspreise und gibt sie an den Vorverkaufsstellen, Internet und Eintrittskassen bekannt. Eintrittspreise im Internet-Auftritt sind unverbindlich und ohne Gewähr. Die endgültigen Eintrittspreise sind auf der Rechnung ersichtlich.
Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer.
Teil- und Nachlieferungen werden nicht ausgeführt.
5. Zahlungsbedingungen
Bei Bestellung per E-Mail hat der Kunde ausschließlich folgende Möglichkeiten zur Zahlung: Zahlung nach Erhalt der Rechnung.
Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zurückgewiesen.
Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben für die Überweisung enthält, auf das dort angegebene Konto zu überweisen. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 8 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu überweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug fällig. 
5.1 Sonderkonditionen
Eintrittskarten mit Ermäßigungen und / oder Sonderkonditionen sind speziell gekennzeichnet. Diese Eintrittskarten haben nur Gültigkeit, wenn die berechtigte(n) Person(en) an der Abendkasse mit gültigem Ausweis vorstellig ist. Bei unberechtigtem Besitz einer Ermäßigung wird die Karte ungültig und ersatzlos eingezogen. Sollte die Veranstaltung ausverkauft sein, kann auch an der Abendkasse keine Ersatzkarte mehr ausgegeben werden.
Bei Eintrittskarten mit Ermäßigungen und / oder Sonderkonditionen in Abhängigkeit des Alters ist der Stichtag immer der Tag der aktuellen Veranstaltung.
6. Kartenabgabe
Beim Kauf von Eintrittskarten an den Vorverkaufsstellen oder an den Eintrittskassen sind die Karten und evtl. Wechselgeld sofort zu überprüfen. Spätere Reklamationen werden nicht anerkannt. Dies gilt sinngemäß auch für Karten, die über das Internet bestellt wurden. Der Vertrag kommt durch das Abschließen des Kaufvorgangs zustande.

 

7. Kartenrückgabe
Die Rücknahme von Eintrittskarten gegen Erstattung des Kaufpreises ist grundsätzlich nicht möglich. Für verfallene oder verlorene Karten wird keinerlei Ersatz geleistet.
8. Telefonische Kartenbestellung und telefonischer Kartenverkauf
Telefonische Kartenreservierungen gelten als vorläufige Reservierungen. Sie werden erst mit Bezahlung verbindlich. Bei der Zusage der vorläufigen Reservierung wird eine Frist zur Bezahlung mitgeteilt. Bei Nichteinhaltung dieser Frist behält sich der Veranstalter das Recht vor, anderweitig über die Karten zu verfügen.
Nur bezahlte Karten werden bis Veranstaltungsbeginn zurückgelegt.
9. Schriftliche Kartenbestellungen
Kartenbestellungen per E-Mail gelten als vorläufige Reservierungen und werden erst mit der Bezahlung verbindlich. Bei der Zusage der vorläufigen Reservierung wird eine Frist zur Bezahlung übermittelt. Bei Nichteinhaltung dieser Frist behält sich der Veranstalter das Recht vor, anderweitig über die Karten zu verfügen.
10. Postzustellung
Eine Gewähr für die rechtzeitige Postzustellung der Karten wird nicht übernommen. Das Versandrisiko trägt der Käufer. Eine Zustellung erfolgt nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland.
11. Eintrittskarten
Eintrittskarten dürfen nicht kopiert werden. Nur der erste Besucher, der die  Eintrittskarten am Einlass vorzeigt, ist eintrittsberechtigt. Rücknahme (Stornierung) oder Umtausch der Eintrittskarten ist ausgeschlossen. Ein Weiterverkauf des Tickets ist nicht zulässig.
12. Personenbezogene Daten
Personenbezogene Daten aus telefonischen und schriftlichen Bestellungen (auch per E-Mail)  werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, gespeichert, bearbeitet und genutzt. Daten werden ausschließlich zur Abwicklung des Kartenverkaufes verwendet. Weitere Datennutzung erfolgt nicht und wird von uns generell abgelehnt!
13. Gerichtsstand
Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchführung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für alle Rechtsgeschäfte, die im Rahmen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen geschlossen werden, gilt als Gerichtsstand Traunstein.
14. Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.
15. Inkrafttreten
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten mit sofortiger Wirkung, spätestens ab dem 01.11.2017, in Kraft. Seitenanfang